Stauden

Gräser sind etwas Wunderbares

2. Oktober 2019

Gräser sind ein wichtiges Gestaltungselement im Garten.

Die vielen Formen, Farben und Wuchshöhen laden zum vielfältigen Einsatz ein.

Allen gemein ist, die positive Wirkung auf den Menschen. Sie sorgen beim Betrachten für Entschleunigung. Das leichte Wippen der Halme im Wind beruhigt.


Ob klein, oder groß, Gräser sind vielfältig


Gräser bevorzugen in der Regel leichte, sandige Böden. Die Nährstoffansprüche variieren je nach Art von niedrig bis hoch. Das ist auch verständlich, wenn man z.B. das Bärenfellgras mit dem Pampasgras vergleicht.

Gleiches gilt für die Wasserversorgung.

In gemischten Rabatten unterstützen Gräser wechselseitig die angrenzenden Pflanzen in der optischen Wirkung. Sie sind auf der einen Seite Strukturpflanzen, können aber auch als Solitär eingesetzt werden. Auch als Sichtschutz machen einige Arten eine gute Figur und selbst für die Kübel- bzw. die Balkonkastenbepflanzung sind einige Arten geeignet.


Gräser sind pflegeleicht und wirken bereits durch das Laub. Die Blütenstände gibt es praktisch gratis von der Natur dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.